Navigation

Niederlande

  1. University of Utrecht, Department of Sociology, Utrecht
  2. Radboud University Nijmegen – School of Management, Nijmegen
  3. University of Twente, Twente

 

Stadt: Utrecht
Universität: University of Utrecht, Department of Sociology
Homepage: http://www.uu.nl/en
Hochschulbetreuer: Abraham
Förderprogramm: ERASMUS
Voraussetzung: Abgeschlossene Assessmentphase bei Beginn des Studienaufenthalts.
Anzahl der Plätze: 2
Sprachanforderung zu Studienbeginn: C1 (Englisch)
Anerkannte Leistungen (weitere möglich): Bodendorf, Moser, C., Wolbring, Wrede
Vorlesungszeit: Oktober bis Juni
Unterrichtssprache Englisch, Niederländisch, Deutsch
Erlebnisberichte: Erlebnisbericht 15/16 (mit E-Mail-Kontakt)

 

Stadt: Nijmegen
Universität: Radboud University Nijmegen – School of Management
Homepage: https://www.ru.nl/nsm/imo/
Hochschulbetreuer: Holtbrügge
Förderprogramm: ERASMUS
Voraussetzung: Abgeschlossene Assessmentphase bei Beginn des Studienaufenthalts und mindestens Englisch B2
Anzahl der Plätze: 4
Sprachanforderung zu Studienbeginn: B2 (Englisch)
Anerkannte Leistungen (weitere möglich): noch unbekannt, da neu im Programm
Vorlesungszeit: ca. Februar – Juli, September – Februar
Unterrichtssprache Englisch
Erlebnisberichte:

 

Stadt: Twente
Homepage: https://www.utwente.nl/en/education/exchange-students/
Hochschulbetreuer: Beckmann
Förderprogramm: ERASMUS
Voraussetzung: Abgeschlossene Assessmentphase bei Beginn des Studienaufenthalts
Fließend Englisch in Wort und Schrift + einen der folgenden Sprachtests:Academic IELTS, minimum overall band score of 6.0,
TOEFL, internet based (TOEFL-iBT); minimum score of 80
TOEIC with a minimum overall score of at least 790 (containing both the modules ‘Speaking and Writing’ and ‘Listening and Reading’)
Cambridge CAE (CPE)
Anzahl der Plätze: 3
Sprachanforderung zu Studienbeginn: B2 (Englisch)
Anerkannte Leistungen (weitere möglich): Bodendorf, Koschate-Fischer, Stiglbauer
Vorlesungszeit: Oktober bis Juni (z.T. Trimester)
Unterrichtssprache Englisch
Erlebnisberichte: Erlebnisbericht 16/17